Am Dienstag 28. November eröffnete Otto Müller die Informationsveranstaltung zum Stadtfest Dietikon. Nach einer kurzen Vorstellung des OKs wurden diverse Themen wie Standorte und Event-Planung präsentiert. Aufklärungen über Lebensmittelhygiene, Feuerschutz und Regeln für den Alkohol- und Tabakverkauf waren ein kleiner aber wichtiger Pflichtteil.

Am Stadtfest wird Mehrweggeschirr eingesetzt und ein Pfand auf Flaschen und Dosen erhoben. Damit wird Abfall vermindert und Littering möglichst vermieden, wie der zuständige Partner Cup System AG erklärt.

Auch Sicherheit am Stadtfest wird gross geschrieben. Es wird eine Übersicht zur Sicherheit mit Rettungsachsen und Sanität sowie die Organisation der Bewachung und des Verkehrsdienstes während dem Stadtfest erklärt. Ein Parkierungskonzept soll helfen, das Verkehrsaufkommen am Fest bändigen.

Das Programm des Stadtfest findet hauptsächlich auf den beiden grossen Bühnen auf dem Kirchplatz bei der Markthale und im Limmatfeld auf dem Rapidplatz statt. Insgesamt haben sich fast 50 Vereine und andere Organisationen zum Stadtfest angemeldet, rund 10 davon planen eigene Unterhaltung in ihren Festzelten an. Ergänzt wird das Programm durch Strassenmusiker und Kunstprojekte.

Jahrgangstreffen: Wer Freunde aus den Augen verloren hat, trifft sie vielleicht hier wieder
stadtfestdietikon.ch/jahrgangstreffen

Helferinnen und Helfer: das OK ist auf Hilfe angewiesen
stadtfestdietikon.ch/helfer

Gönnerinnen und Gönner: nicht nur helfen Hände sind willkommen – auch für jeden finanziellen Zustupf ist das OK dankbar
stadtfestdietikon.ch/sponoren-goenner